Naturheilpraxis Heidi Stürmer Heilpraktikerin

 

Triggerpunkttherapie

Muskeltriggerpunkte sind eine der Hauptursachen für anhaltende Schmerzen, Bewegungseinschränkungen, Missempfindungen oder Spastiken. Es sind oft nur kleinste Bereiche im Muskel (erbsengroß), die verkrampft sind und trotzdem den gesamten Muskel negativ beeinflussen.

Die Entstehung der Triggerpunkte kann verschiedenste Ursachen haben: zum Beispiel eine Verletzung oder ein Trauma (Umknicken), ständig wiederkehrende Fehlbelastung (Arbeitsplatz oder Sport), Überbelastung, aber auch psychischer Stress, der zu dauernder Anspannung führt.

Ein Triggerpunkt ist ein meist kleiner Herd erhöhter Reizbarkeit in einem Muskel oder seiner Faszie. Der Punkt ist meistens nur bei Druck schmerzempfindlich und wird vom Patienten im Alltag nicht an der Stelle als schmerzhaft empfunden.

Der Triggerpunkt beeinträchtigt die normale Funktion von Muskeln und somit von Gelenken so stark, dass es zu körperlichen Veränderungen kommen kann – Muskelverspannungen, Sehnenreizungen, Ablagerungen, Gelenkschmerzen bis hin zur Gelenkarthrose. Ein verspannter Muskel behindert oft die normale Durchblutung in den entsprechenden Arealen, Nerven können komprimiert werden.

Je nach Schmerzmuster des Patienten und mit Befundung durch muskuläre Kraft- und Dehntests werden Triggerpunkte aufgespürt und behandelt.

 

 

K-Taping Therapie

K-Taping ist eine moderne Therapie mit sehr weitem Anwendungsspektrum. Das spezielle wasserresistente und atmungsaktive K-Tape wirkt über die Haut auf eine Vielzahl von Rezeptoren und verbessert so die Muskelfunktion, löst Verspannungen, reduziert Schmerzen.
Gelenke oder Bänder werden durch eine bestimmte Klebetechnik unterstützt und stabilisiert, sodaß schmerzfreie Bewegungen wieder ausgeführt werden können.
Neben der Muskel- und Gelenktherapie wirkt ein K-Tape auch auf das Lymphsystem – akute oder chronische Lymphoedeme (postoperative Nachsorge) können behandelt werden. Es wirkt unterstützend bei dem Abtransport von Schlackenstoffen aus dem Gewebe.
Auch bei Beschwerdebildern wie Kopfschmerzen, Regelschmerzen, Blasenentleerungsstörungen und Tinnitus ist das K-Taping einsetzbar.
K-Tape beinhaltet keinen pflasterähnlichen Wirkstoff und besteht zu 100% aus Baumwolle. Es kann über mehrere Tage bis Wochen getragen werden.

 

 


Wirbeltherapie nach Dorn - eine sanfte manuelle Therapie zur Behandlung und Linderung von Beschwerden an der Wirbelsäule und Gelenken. Durch gezielten Druck an den Dornfortsätzen der Wirbel und gleichzeitiger Eigenbewegung des Patienten werden Fehlstellungen von Wirbeln korrigiert. Auch bei Beckenschiefstand und Gelenkfehlstellungen kann diese Methode hilfreich sein.